Protestaktion beim TÜV Nord in Hamburg

Mitarbeiter beim TÜV Nord legten am Donnerstag, d. 17. März kurzfristig die Arbeit nieder. Sie unterstrichen damit ihre Forderung nach einer Erhöhung der Gehälter von 5 Prozent. Zu der Aktion hatte ver.di die Beschäftigten im Rahmen eines Tarif-Frühstücks aufgerufen. Aus Protest gegen das NULL-Prozent-Angebot (!!!) der Arbeitgeber gab es hier einige Magerprodukte zum Frühstücksbuffet.

Die Friedenspflicht der diesjährigen Tarifrunde endet am 1. April 2016. ver.di erhöht den Druck und droht den Arbeitgebern mit Warnstreiks ab April.