TÜV Bund

Streik am 27. April - Einladung zur Vorbereitung

Es reicht! Jetzt mehr Druck in die Verhandlungen bringen durch einen Streik am Donnerstag, den 27. April / ganztägig. Am Dienstag, dem 25. April wollen wir den Streik in einer digitaken Konferenz (Mobi Dig) vorbereiten.

Wir unterstützen die Forderung der ver.di Tarifkommission

TÜV BUND, 17.04.2023 | Bisher haben 151 Beschäftigte im Tarifgebiet TÜV Bund am Stärketest teilgenommen.

Erstes Angebot: Enttäuschend und völlig unangemessen

TÜV BUND, 01.04.2023 | Wir wollen, dass eure Inflationsverluste jetzt ausgeglichen werden und stattdessen gibt es Vertröstungen auf bessere Zeiten in drei Jahren. Wir wollen eine dauerhafte Erhöhungen der Tabelle und stattdessen gibt es Einmalzahlungen und Nullmonate.

Stärketest Tarifrunde 2023: DU WILLST MEHR GELD? WIR AUCH!

TÜV BUND, 16.03.2023 | Ja, die Zeiten werden härter. Die Lebenshaltungskosten steigen. Jeder Euro für uns muss erkämpft werden. Wir können nur gemeinsam unsere Entgelte erhöhen. Wie stark unsere ver.di-Tarifkommission in den Tarifverhandlungen auftreten kann, hängt auch von dir ab!

AnhangGröße
PDF Icon 230316_plakat.pdf686.77 KB

Kein Angebot in der ersten Runde

ha11ok auf Pixabay

TÜV Bund, 01.03.2023 |  Die Verhandlungskommissionen von ver.di und den Arbeitgebern sind am 1. März zusammengekommen. ver.di begründete die Forderungen im Detail und stellte klar: Beim TÜV oder der GRS zu arbeiten, muss man sich leisten können. Vielen machen die monatlichen Steigerungen einen Strich durch die persönliche Haushaltsplanung – alles wird teurer, auch die eigene Arbeitsleistung – und wer soll das bezahlen?

Da bleibt doch nur das Unternehmen. Auch der TÜV gibt die gesteigerten Kosten an seine Kunden weiter. Unsere Antwort auf diese Frage lautet: 12 % für 12 Monate. Die Arbeitgeber nahmen unsere Begründung entgegen und legten kein erstes Angebot vor.

Am 31. März endet die Friedenspflicht – und das sind unsere Forderungen

Titel vom Forderungsflugblatt

TÜV Bund, 22.02.2023 |  Mit diesen Forderungen starten wir in die Tarifrunde 2023. Und denk dran: Starke Forderungen brauchen starke Kolleg*innen, die sie durchsetzen. Also auch Dich! Deshalb nicht vergessen Mitglied zu werden.

Seiten